Wire Fox Terriers based in England
Wire Fox Terriers based in England
Bitte wählen Sie hier Ihre Sprache. Select your language.

Wurfplanung - zum Züchten sind uns die gesündesten Foxies gerade gut genug!

Wurfplanung Stand 04.01.2018:

 

Mein innigst geliebtes Bero-Bärchen ist leider nicht mehr, trotzdem wird es mit der nächsten Läufigkeit von Luna noch keinen Wurf geben. Da Bero längere Zeit ein Pflegefall war, haben die beiden viel Nachholbedarf ,und wir wollen auch einige Ausflüge unternehmen.

 

Eventuell planen wir einen 2. und letzten Wurf (falls eine passende Hündin dabei ist) mit Luna zum Ende des Jahres. Der Vater des Wurfes wird noch einmal Danfox Kangaroo werden. Wir sind hoch zufrieden, wie sich die Welpen entwickelt haben.

 

Alle Welpen werden geimpft, 5-fach entwurmt, gechipt, Gesundheitsbescheinigung durch den TA und mit international anerkannten Papieren vom K.C. (VDH-anerkannt) abgegeben.

 

Neben dem Starterpaket werden wir die Welpen auch mit einer OP-Hundeversicherung abgeben (AGILA oder Uelzener), die wir für 1 Jahr im voraus bezahlen. Danach können die neuen Besitzer entscheiden, ob sie die Versicherung fortführen wollen oder nicht.

 

Die OP-Versicherung wird nicht auf den Welpenpreis aufgeschlagen, die Welpen werden zu den jeweils gängigen Preisen abgegeben (z. Z. ca. 1000 GBP oder Euro).

 

Luna wird im April 4 Jahre alt, ist top gesund und frei von Allergien - ihr Sohn und die Wurfgeschwister sind es ebenfalls. Bisher hat sich bestätigt, daß diese Verbindungen frei von Herz-, Gelenk und Augenproblemen sind.

 

Fall Sie Interesse an einem Welpen haben, können Sie sich bezüglich der Planung gern mit mir in Verbindung setzen - die Kontaktdaten sind unter Kontakt zu finden.

 

 

Wurfplanung Stand 15.11.2017:

 

Luna wird im Januar/Februar 2018 wieder läufig werden. Aufgrund Beros gesundheitlicher Probleme (extrem starke Inkontinenz und er baut massiv ab), wo wir noch nach der richtigen Vorlage suchen, wo wirklich nichts daneben geht, ist momentan an keinen Wurf zu denken. Bero ist nicht nur ein bißchen inkontinent, sondern wir haben ein massives Problem! Auch werden wir mit Herrchen und allen 3 Hunden im Mai einen Kurzurlaub machen. So wird es zumindest im Frühjahr 2018 noch keinen Wurf geben. Bero täglich hinterherwischen und wöchentlich Hundedecken, -betten und im Wohnzimmer alle Decken waschen plus eine pullernde und kackende Welpenschar - das ist einfach im Moment zuviel!

 

Da Luna ja mit 2 Jahren ihren ersten Wurf hatte, treibt uns nichts und wir können uns Zeit lassen. Luna wird im April 4 Jahre alt.

 

Wir halten an unserem Zuchtziel fest, in den letzten 5 Generationen 0,00 % COI zu haben. Mehr geht momentan kaum, da zuvor massiv Linienzucht betrieben wurde.

 

Organisch gesunde Hunde mit einer Lebenserwartung von 13 1/2 Jahren plus sind angepeilt. Schön wäre es, wenn wir erreichen könnten, daß sie wieder 15, 16 Jahre alt werden.

 

Auch bei Bero sehe ich momentan keine gravierenden Probleme, daß er seine 13 1/2 Jahre erreichen wird.

 

Soweit möglich, verfolgen wir "unsere" Linien und schauen, wie alt die Groß- und Urgroßeltern werden. Danach suchen wir unsere Deckrüden aus. Mit Danfox Kangaroo waren wir bisher super zufrieden.

 

Unser Rudel ist komplett.

 

Da wir ausschließlich für den eigenen Bedarf und die eigene Weiterentwicklung züchten, möchten wir erst einmal abwarten, wie Bedo, der bei uns bleibt, sich entwickelt. Nach Möglichkeit wollen wir auch die Entwicklung der Geschwister im Auge behalten.

 

Züchten ist nicht nur für die Gegenwart oder eine Momentaufnahme. Züchten bedeutet, 3 Schritte im voraus zu denken und möglichst viel über die Linien herauszufinden, um Mängel herauszuzüchten und Stärken zu fixieren! Das geschieht nicht über Nacht, sondern bedarf viel Geduld, harter Arbeit und der nötigen Portion Glück!

 

Um eine weitere Hündin aufnehmen zu können, müßte eine/r gehen. Das ist für uns undenkbar! So bleibt es bei einer Hündin und 2 Rüden.

 

So bleibt unsere Mini-Zucht im kleinsten Rahmen das, was sie ist: Ein Hobby!

 

Mit gegenwärtig 3 Hunden sind wir auch aufgrund Bero's Alters und Gesundheitszustandes am Limit, was wir an Betreuung und Aufmerksamkeit leisten können, um allen gerecht zu werden.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Iris Frühling